Lesedauer 3 Minuten

Jeden Tag geht es darum sich ein lebenswertes da sein zu erschaffen. Es ist der tägliche Wahnsinn der auf einem wartet.

Wie sieht der tägliche Wahnsinn aus

In der Arbeitssicherheit gibt es den Grundsatz das man immer ausgeruht und gesund zur Arbeit erscheinen soll. Wenn jeder Arbeitnehmer diesen Grundsatz befolgen würde, dann bekäme jede Firma ein echtes Personalproblem. Daran merkt man, dass diese Forderung ein Widerspruch in sich selbst ist. Stattdessen gehen immer mehr Arbeitnehmer krank zur Arbeit. Dieses Phänomen ist als Präsentismus bekannt und ist ein ernstzunehmendes Problem.

Auf Arbeit wird man mit Aufgaben überhäuft wo man schon automatisch in Stress gerät. Kaum zu Hause wieder angekommen wartet die Familie. Nicht falsch verstehen. Familie ist was überaus Positives und schon alleine ihretwegen lohnt es sich frühmorgens aufzustehen. Aber könnte man die Familie nicht umso mehr genießen, wenn einem die Arbeit nicht so in Anspruch nehmen würde?

Ein Tagesablauf

Wie sieht so ein Arbeitstag bei mir aus. Ich nehme mal eine Frühschicht, obwohl ich im Dreischichtsystem arbeite.

• 04:30 Uhr – 05:00 Uhr aufstehen und Frühstücken
• 05:00 Uhr – 05:30 Uhr Fahrt zu Arbeit
• 05:30 Uhr – 14:30 Uhr Arbeit mit umziehen
• 14:30 Uhr – 15:00 Uhr Fahrt nach Hause
• 15:00 Uhr – 16:00 Uhr Ehrenamt
• 16:00 Uhr – 18:00 Uhr Einkaufen, Abendbrot
• 18:00 Uhr – 21:00 Uhr Ehrenamt
• 21:00 Uhr – 22:00 Uhr Freizeit
• 22:00 Uhr Nachtruhe

Man sieht, manchmal sind 24 Stunden, die ein Tag ja nur hat, viel zu wenig. Sicher gibt es auch Tage, wo es ruhiger ist, ohne Frage. Aber manchmal frage ich mich, wo man was ändern kann an diesem Alltag. Wenn ich mir diesen Ablauf so ansehe, bleibt da nicht viel. Ok, man könnte was am Ehrenamt kürzen. Aber warum gerade da kürzen, wo man weiß, dass diese Aufgabe eine Abwechslung und den notwendigen Ausgleich bringt.

Kürzung der Schlafenszeit? In einem Bericht der US-amerikanischen „National Sleep Foundation“. Demnach sollte ein Arbeitnehmer im Alter von 26 bis 65 Jahren 7 – 9 Stunden schlafen.

Pic2 Der tägliche Wahnsinn ©sleepfoundation.org

Arbeitszeit kürzen?

Wenn man sich meinen Tagesablauf so anschaut, dann ist da nicht mehr viel mit kürzen. Bleibt also eigentlich nur noch an der Arbeitszeit sparen. Hört sich leider leichter an, als es ist. An der Arbeitszeit sparen heißt Job aufgeben, kein Geld, sozialer Abstieg. Die einzige Lösung ist eine Alternative zu finden, die in die Richtung geht unabhängig zu arbeiten. Also arbeiten dann, wenn man möchte und am Ende trotzdem genug auf dem Konto hat. Derzeit arbeite ich viel für mein Ehrenamt im Coworking-Space BLOK-O und auch an diesem Blog arbeite ich dort intensiv. Das wäre zum Beispiel eine Möglichkeit, Geld zu verdienen. Um aber bis dahin zu kommen, dass man Geld mit einem Blog verdienen kann, bedarf es viel Kraft und Anstrengung. Vielleicht bleibt es auch einfach nur ein Hobby. Ich will jedenfalls nicht einfach so meinen Job kündigen und jetzt auf Jobnomade machen.

Eine Möglichkeit, die ich bei der Rehabilitationsmaßnahme gelernt habe, ist ein strukturierter Tagesablauf. Hat den Vorteil, dass man jeden Tag genau durchplant. Gut geplant springt eventuell Zeit für sich selbst raus. Nachteil ist das bei ungeplanten Terminen dieser Tagesablauf schnell aus den Fugen gerät und man umso mehr Stress hat. In der Reha ist auch deutlich geworden, dass es eigentlich nur Modelle gibt für Leute, die von Montag bis Freitag in der Zeit von 6 Uhr bis 16 Uhr arbeiten. Bei Leuten, die in Schichten arbeiten, stoßen die Experten schnell an ihre Grenzen. Die Frau bei der Ernährungsberatung versuchte das Problem Schichtarbeit und Ernährung gekonnt zu umschiffen. So bin ich immer noch auf der Suche nach einer Lösung oder zumindest eine, Antwort auf meine Frage.

Wie man sieht, ist die Neugestaltung des Lebens ein echter Hindernislauf. Aber trotz alledem ist es Zeit, für mich Lösungen zu finden. Wie die aussehen wird die Zeit zeigen. Und ihr werdet das auch mitverfolgen können, wenn ihr meinen Blog lest.

Creative Commons License Attribution-NonCommercial-ShareAlikeRepublish